Zum Inhalt springen


Lerntipps - Lerntipps für Schule & Studium


20. Februar 2009

Englisch lernen mit Songtexten

Sprachen zu lernen kann Spaß machen! Das Internet bietet immer mehr Möglichkeiten um auf vielfältigste Weise sich einer Sprache in Kontakt zu kommen, ohne ständig stupide Vokabeln auswendig zu lernen.

Wenn du Lust hast Englisch mit Liedtexten zu lernen, dann suche dir zu deinen Lieblingsliedern die deutsche Übersetzung oder probiere selbst die Lietexte zu übersetzen. Nicht jeder Song, der im Radio gespielt wird hat auch tatsächlich einen sinnvoll zu übersetzenden Text. Vorschläge für interessante Text bietet der-Englisch-blog.de.

Die Liste der TOP 10, lt. Empfehlung vom „der-Englisch-blog“ findest du untenstehend:

1. Hurricane: Bob Dylan
Geschichte des Boxers Rubin Carter

2. Joey: Bob Dylan
Lebensgeschichte eines Gangsters in New York

3. Thousands are sailing: The Pogues
Song über irische Auswanderer nach Amerika

4. Goodnight Saigon: Billy Joel
Song über den Vietnam-Krieg

5. Nebraska: Bruce Springsteen
Song über einen zum Tode verurteilten Amokläufer

6. Martha: Tom Waits
Song über einen Mann, der nach über 40 Jahren seine Jugendliebe anruft

7. Rocky Raccoon: The Beatles
Westernballade über ein Duell ohne Happy-End

8. The load-out: Jackson Browne
Song über das Musikerleben auf Tour

9. Family Snapshot: Peter Gabriel
Song über das Kennedy-Attentat aus der Sicht des Attentäters

10. Nothing ever happens: Del Amitri
Momentaufnahme aus dem Leben in einer Großstadt

Der Blog ist wirklich spitze, er bietet unterschiedlichste Anregungen um Englisch mal „anders“ zu lernen. Du solltest unbedingt mal vorbeischauen. Spitze finde ich auch den Beitrag zu den englischen Redewendungen.

6. Januar 2009

Online-Wörterbuch zum Sprachen lernen!

Also mal ehrlich – Chinesische Schriftzeichen sind schon faszinierend! Wäre toll, wenn man diese Sprache schreiben und verstehen könnte. Auf der Website von Peter Dörling findest du ein Wörterbuch, das beispielsweise englische Wörter in chinesische Zeichen übersetzt. Solltest du mal ausprobieren!

Aber nicht jeder von uns lernt Chinesisch (Manderin). Die meisten befassen sich in Ihrer Schul- und Studienzeit doch eher mit Sprachen wie Englisch, Französisch, Italienisch, Latein oder Spanisch. Selbstverständlich gibt es auch zu diesen Sprachen im Internet gratis Übersetzungsmöglichkeiten und Online-Wörterbücher.

Folgende „Übersetzer“ oder „Online-Wörterbücher“ sind mir bekannt:

Wenn du noch weitere Online-Wörterbücher kennst und damit vielleicht schon Erfahrungen gesammelt hast, dann lass‘ es mich wissen! Solltet du eines Tages in die Verlegenheit zu kommen, dass du gar nicht weißt um welche Sprache es sich handelt, dann schaut doch beim „Language Identifier“ vorbei.

5. Januar 2009

Lernhilfe Englisch – sehr empfehlenswert!

Es ist ja nicht immer ganz einfach, wirklich gute und sinnvolle Lernhilfen zu finden. Das Angebot an „Nachhilfelehrern in Buchform“ ist riesig und die Auswahl fällt oft schwer. Deshalb habe ich heute einen Tipp für euch: Durchstarten Englisch Grammatik.

Der Titel Durchstarten Englisch Grammatik hat mich überzeugt durch:

  • ein eigenes Lösungsheft
  • verständliche Grammatikerklärungen und Übungen
  • der Auswahl zwischen einem Erklärungsbuch und einem Übungsbuch
  • witziger Aufmachung (Comics sind spitze!)

Das Erklärungsbuch beinhaltet je Grammatikkapitel gute Erklärungen und ein paar dazu passende Übungen. Das Übungsbuch hingegen ist DIN A4 groß und nur schwarz-weiß, dafür enthält es neben ganz kompakten Erklärungen super viele Übungen.

4. Januar 2009

Lerntipps zum Englisch, Deutsch und Mathematik lernen!

10 Lerntipps, die das Lernen einfacher machen! Ruhiger Platz: Achten Sie, dass am Platz des Lernens Ruhe herrscht. Es soll dort Stille sein, wo man lernt – das ist einer von vielen guten Lerntipps, um besser zu werden. Das Jahr 2009 hat noch gar nicht richtig begonnen und schon wurden die 10 Lerntipps für das anstehende Jahr veröffentlicht. Dani Schenker berichtet in ihrem seinem Blog zum „Sprachen lernen“ von den „10 eLearning Tipps für das Jahr 2009“.

Besonders hilfreich, auch für andere Fächer fand ich folgende drei Tipps:

  1. Setze dir genaue Ziele.
  2. Schließe einen Lernvertrag mit dir selbst ab.
  3. Versuche dich selbst als Lehrer, dabei lernst du selbst sehr viel. Erstelle z.B. Übungen für eine Community.

Ohne klarer Zieldefinition läufst du immer Gefahr deine Zeit mit den Themen zu verbringen, die du nicht brauchst, oder die gerade nicht prüfungsrelevant sind. Daher lege klare und messbare Ziele fest.
Der Lernvertrag mit dir selbst dient ebenfalls der Festlegung von Zielen und Teilzielen. Du solltest dir nicht zu viel auf einmal vornehmen. Definiere Ziele, die realistisch erreichbar sind und überlege dir, wie du sie erreichen möchtest. Und ganz wichtig: Vergiss nicht dir eine Belohnung für dich zu überlegen, wenn du dein Ziel erreicht hast.

Aber dazu mehr im nächsten Beitrag!

Den dritten Lerntipps finde ich sehr spannend. Zugegeben, es ist bestimmt nicht die zeitsparendste Variante um den Lernstoff zu behalten – aber mit Sicherheit eine der effektivsten! Denn alles was du jemand anderen erklärst, behälst du selbst umso besser. Also versuche dich einmal als LehrerIn!

Ich wünsche einen guten und erfolgreichen Start ins Jahr 2009!